Probleme mit RX 5700 XT Nitro+

Alles über AMD / ATI Radeon Grafikkarten.
Antworten
Benutzeravatar
Watershine
Einsteiger
Beiträge: 1
Registriert: Mo 7. Sep 2020, 19:56

Hallo zusammen,

dann hoffe ich mal das mir hier jemand helfen bzw. mir einfach eine eindeutige Antwort geben kann. Ich hab so einige Probleme mit meiner 8GB Sapphire Radeon RX 5700 XT Nitro+ Special Edition und als Laie bin ich mittlerweile nicht mehr in der Lage einschätzen zu können: Liegt das Problem an / in meinem System (z.B. Probleme mit Treibern) oder ist schlichtweg die GPU selbst defekt.

Mein System:
CPU: AMD Ryzen 7 3800X @ 3.90GHz
GPU: AMD Radeon RX 5700 XT
MB: Gigabyte X570 Aorus Elite
RAM: 32GB G.Skill RipJaws V DDR4 @ 3200 Mhz
SSD #1: Crucial MX500 250GB (for OS)
SSD #2: Crucial MX500 1TB (for Games)

PC zuletzt komplett neu aufgesetzt: Juli 2020

Ich habe besagte GPU im April 2020 bei Mindfactory erworben und mit dem Kauf dieser mein Projekt "Neuer PC 2019/2020" abgeschlossen. Es kam dann lediglich noch ein neues Gehäuse und eine neue OS SSD im Juli 2020 hinzu. Die GPU machte Allerdings von der ersten Woche im April an Probleme.

1. Problem: Falsche Werte im Treiber - Zuerst gab es massive fehlerhafte Anzeigen im Treiber. Hier wurde mir z.B. ein permanenter Energieverbrauch von 750W angezeigt. Die Ursache für das Problem konnte schnell im Treiber gefunden werden der wohl nicht gecheckt hatte dass meine GPU gewechselt worden war. Eine Neuinstallation des Treibers konnte hier Abhilfe schaffen und die Werte schienen nun normal zu sein. Doch das sollte leider nicht das Ende der Probleme darstellen...

2. Problem: Schwarze Bildschirme - Regelmäßig flackert ein Bildschirm, meist der Zweite, kurz auf, für 1-2 Sekunden wird der Bildschirm schwarz, dann kommt das Bild zurück.

3. Problem: Abstürze von Grafisch basierten Anwendungen - Regelmäßig stürzen Anwendungen ohne Vorwarnung ab deren Funktion und Anzeige primär von der GPU verwaltet wird. Spiele die im Browser gespielt werden, Twitch, YouTube, Computer-Spiele. In 50% der Fälle reicht ein Neustart der Anwendungen. In den anderen 50% kommt es wenige Minuten nach dem Neustart der Anwendungen zu einem Bluescreen bei dem sich der PC komplett neustartet. Im Error-Code steht meist etwas mit VIDEO_... aber leider habe ich vergessen die genauen Fehler zu notieren (bisher kam es zu 3 oder 4 solcher Abstürze).

Bild

4. Problem: Auslastung - Meine vorherige GPU war eine Gigabyte Radeon R9 270X 2GB DDR5. Diese stieß bei folgenden Spielen an ihre Grenzen: Eco, My Time at Portia, Goblins of Elderstones, Embark, Planet Coaster, Anno 1800 und weiteren... hier kam es zu Auslastungen von 80-90% und teilweise auch 100%. Bei maximal Mittleren bis Hohen Einstellungen (meist aber niedriger). Da ich Hobbymäßig auch streame brauche ich aber auch immer noch so rund 20%-30% der GPU für das Streaming-Programm sowie einen Puffer für eventuelle Leistungs-Schwankungen. Bei der RX 5700 XT ging ich nun davon aus dass solche Probleme nun ein Fall für die Geschichte sein sollten und ich die meisten der oben genannten Spiele auf Sehr Hoch bis Ultra werde spielen können und trotzdem noch jede Menge Puffer sowie eine Flüsterleise GPU habe. Die Realität sah dann anders aus. Hier mal ein Beispiel aus dem Spiel Embark:
  • Embark mit der alten GPU auf Ultra Setting: 90-100% Auslastung
  • Embark mit der neuen GPU auf Ultra Setting: 70%+ Auslastung
Das kam mir doch etwas merkwürdig vor. Die Werte wurden entweder auf dem Startbildschirm gemessen oder direkt nach dem Start eines neuen Spiels. Also einem Zeitpunkt wo im Spiel selbst noch nicht all zu viel los ist. Ich muss natürlich folgendes einräumen: Simulationen sind generell Leistungsfresser da die GPU hier echt viel darzustellen und gleichzeitig zu simulieren hat. Einige der Spiele, wie Embark, sind noch im Early Access und unter Umständen schlecht optimiert. Ich bin am Ende des Tages eben ein Laie und wenn in irgend einem Test steht "X ist 50% stärker als Y" dann habe ich natürlich keine Ahnung ob das bedeutet dass auch die Auslastung theoretisch um volle 50% zurückgehen müsste oder ob da noch andere Werte eine Rolle spielen.

5. Problem: Lautstärke der Lüfter - Bereits bei einer Auslastung von 70% (ist das viel für eine GPU?) drehen die Lüfter der GPU so auf dass ich das Gefühl habe neben einem Düsenjet bzw. Staubsauger zu sitzen. Mir ist klar dass die Lüfter dieser neuen GPU bestimmt Leistungsfähiger sind als die meiner alten GPU. Aber selbst diese war bei 100% Auslastung nicht einmal Ansatzweise so laut wie meine neue GPU. :shock: Ich habe nun schon im Internet nach Videos gesucht wo vielleicht jemand die Lauststärke der RX 5700 XT präsentiert so das ich was zum vergleichen habe aber bis auf schriftliche Artikel bin ich da nicht fündig geworden. Ich wollte dann selbst mal eine Aufnahme von der Laustärke machen bin aber aktuell noch nicht dazu gekommen. :|

6. Problem: Fragmente & Sonstiges - Ende September wollte ich mal wieder eine Runde Winkeltje spielen um zu schauen wie es sich so unter der neuen GPU macht. Unter der alten GPU konnte ich es spielen als auch, unter Insgesamt hoher Auslatung, streamen und ging daher davon aus dass dies auch mit der neuen GPU kein Problem sein sollte. Ganz besonders nicht wenn ich es einfach nur für mich spiele. Während ich das Spiel startete lief im Hintergrund noch der Bluestacks Smartphone Emulator auf dem Tales of Crestoria lief sowie der Opera GX Browser indem ich Streamraiders spiele - ein Spiel welches Streamer Live mit ihren Zuschauern zusammen spielen können (um die Streamer zu unterstützen hatte ich auch alle 3 Streams offen, der Browser ist aber stumm geschaltet und die Streams laufen nur passiv im Hintergrund). Opera, mit Streamraiders und 3 offenen Streams, verbraucht etwa 5% GPU, Bluestacks in etwa 10%. Also nicht die Welt. Irgendwann kam es dann aber aus heiterem Himmel zu einem der in Problem 3 beschriebenen Abstürze. Ich konnte dann nur noch schnell diesen Screenshot machen bevor der PC sich mit einem Bluescreen verabschiedete.

Bild

Ich kenne leider niemanden der sich wirklich mit diesem Kram auskennt und wenn ich auf Facebook frage kommt entweder gar keine Hilfe oder ich kriege 20 Antworten mit 20 verschiedenen Antworten was ich bitte tun soll. Am Ende hab ich 20 neue Programme auf meinem PC aber mein Problem ist trotzdem noch vorhanden. :roll:

Ihr hattet Eure Seite mal vor Monaten in einer FB Gruppe beworben und seitdem hab ich es offen, kam aber bisher nicht dazu endlich mal was zu meinem Problem zu posten. Das gute an der Sache: Die GPU ist neu und hat noch Garantie, sollte die Tendent also wirklich auf Defekt hindeuten kann ich sie einfach umtauschen und gut ist.

Weitere Kontaktmöglichkeiten:

Discord: Vorhanden
Teamspeak: Vorhanden
Facebook: Vorhanden
Webcam: Vorhanden
Mikrofon: Vorhanden
Headset: Vorhanden

So, genug getippt, ich warte dann erstmal auf Antworten.

Danke schonmal für Eure Aufmerksamkeit und bis bald,
Jessica
Benutzeravatar
Gamingdin0
Clubmitglied
Beiträge: 23
Registriert: Do 27. Aug 2020, 17:50
Wohnort: Duisburg

Hallo Jessica,

erst einmal herzlich willkommen im Forum. Wie du sicher gesehen hast, ist das Forum noch nicht so groß, was nun wieder auch die späte Antwort zur Folge hat, da wegen der wenigen Besuche seltener hier reingeschaut wird. Sorry dafür.
Nun zu deinem Problem:

Dein Problem Nr. 1 ist ja soweit bereits behoben.

Problem Nummer 2: ich habe selbst zweit Acer 28" UHD Monitore und bin selbst noch nicht dahinter gestiegen warum das bild für ne Sekunde aus geht, aber ich habe das gleiche Problem. Bei mir ist es aber sicher, dass dies nur an den Monitoren liegt und nicht an der Graka. Bei mir passiert dies auch nur nach ca. 10 min Laufzeit und dann gar nicht mehr, also erst wieder am nächsten Tag.

Problem Nummer 3:
Das Abstürzen diverser Anwendungen kann viele Ursachen haben, von zu hoher Temperatur über zu schwaches Netzteil bis hin zu Hardwareschäden oder gar simple bis schwere Softwareprobleme. Leider sind die Fehlerberichte im Windows nicht immer eindeutig und können schon mal auf eine ganz falsche Fährte führen.

Problem Nummer 4:
Im Normalfall bekommst du immer eine Auslastung von 99% +/- ein paar Prozent angezeigt, denn eine Grafikkarte versucht immer die beste Performance zu erreichen. Nur wenn Spiele so eingestellt sind, dass sie nicht die verfügbare Leistung nehmen dürfen sinkt die Auslastung.
Als Beispiel nehme ich hier mal Minecraft. Wie die meisten sicher wissen benötigt Minecraft in der Standartversion (auch mit nem Texturenpaket) eigentlich sehr wenig Grafikpower, dennoch bekomme ich eine Auslastung von 99% angezeigt da die Bilder pro Sekunde ins unermessliche steigen können, so habe ich zum Beispiel einfach teilweise mal 500 FPS. Trotzdem ist es möglich gleich 3x Minecraft zu öffnen und gleichzeitig auf dem Bildschirm darzustellen (frag nicht warum ich das mache xD) und die Grafikkarte verteilt die Leistung die sie bringen kann eben auf alle drei Anwendungen, die FPS werden dann je gestartetem Spiel weniger (in dem speziellen Fall auf ca 120-150 FPS) aber die Auslastung bleibt quasi immer auf ca. 99%. Erst wenn man im Spiel beispielsweise die FPS limitiert und die Grafikkarte also nicht das geben kann was sie darf, wird eine geringere Auslastung angezeigt. Ist also eigentlich kein Problem sondern Normalität ;)
Ich hoffe ich habe das nun nicht zu kompliziert erklärt.

Problem Nummer 5:
Hier gibt es ebenfalls verschiedene Ansätze. Es wäre erst einmal wichtig zu wissen, von welchem Hersteller die Karte kommt, denn was die Lautstärke betrifft, sind MSI ASUS ENVGA und andere alle verschieden. Auch von Modell zu Modell gibt es beim gleichen Hersteller unterschiede, bei der Founders Edition (also der Version direkt von AMDder 5700XT kommt noch dazu dass diese Kühler Grundsätzlich lauter sind als die Top-blower.
Was du mit deiner Karte ausprobieren könntest, wäre die Lüfterkurve deiner Graka einzustellen. Es reicht bei manchen Karten manchmal eine Lüftergeschwindigkeit von 30-50% aus um selbst beim Zocken noch angenehme Temperaturen an der Graka zu haben. Sehr wichtig dabei erst austesten und die Temperaturen im Auge behalten, die Graka sollte im Dauerbetrieb nicht weit über 80°C liegen, weniger ist da besser unter 80°C ist alles im grünen Bereich. Ich habe dafür immer das Programm MSI Afterburner benutzt,
Solltest du Temperaturprobleme im Allgemeinen haben und dauerhaft zu hoch liegen kann es sein dass der Airflow in deinem Gehäuse zu schwach ist, dazu müsste man dann einmal sehen wie dein Gehäuseinneres mit den Lüftern aussieht. Manchmal hilft es der Hardware, also auch deiner Grafikkarte ruhiger zu laufen wenn sie mehr Frischluft bekommt und/oder die Warem Luft besser abtransportiert wird.

Problem Nummer 6: DAS, sieht ganz böse nach einem defekten Speicher auf deiner Grafikkarte aus. Wenn du diese Fragmente bei weiteren Spielen hast, nutze deine Garantie und wechsel Sie aus. Dieses Problem in ähnlicher Form gab es zuletzt häufig bei der 2080 oder 2080TI von Nvidia. Dort waren alle Nase lang die Grafikspeicher defekt. Ich hoffe nun, dass ich dir damit helfen konnte.

LG din0
Hardware nennt man die Teile eines Computers die man treten kann :D
Antworten